Brandstiftung im Osterwald

 In Forstamt Saupark, Regionale Presseregion Mitte

Brandstiftung im Osterwald

Am Dienstagabend gegen 21 Uhr hat ein Waldbesucher einen von insgesamt fünf Waldbränden entdeckt, die mutmaßlich durch Brandstiftung entstanden.

(Osterwald/Coppenbrügge) Im Osterwald, einem Waldgebiet zwischen Coppenbrügge und Eldagsen, kam es am Abend des 05.07.22 und am 06.07.2022 zu mehreren Waldbränden. Die Böschung eines Waldweges, der an die Ortschaft Osterwald angrenzt, stand in Flammen. Ein Waldbesucher bemerkte den ersten Brand und alarmierte unverzüglich die Feuerwehr.

Der Brand konnte durch ein Großaufgebot der Feuerwehren der Umgebung schnell unter Kontrolle gebracht werden. Revierförster Hermann Drees war bei den Löscharbeiten anwesend: „Noch während die Feuerwehren den Brand löschten, entdeckten die Feuerwehrleute eine weitere Rauchsäule. Ein weiteres Feuer war entzündet und es folgten noch drei weitere, die allesamt an Wegesrand, wenige hundert Meter voneinander liegend, entfacht wurden“, erklärt Drees. Insgesamt brannte eine Fläche von rund 500 Quadratmetern ab. Bei der Brandursache muss von Brandstiftung ausgegangen werden.

Die zusätzlich alarmierte Polizei rückte mit einem Helikopter aus, um mit einer Wärmebildkamera weitere Feuer ausmachen zu können.

Die Brände waren gegen Mitternacht gelöscht. Die Feuerwehr blieb die restliche Nacht zur Brandwache vor Ort. Weitere Brände wurden in der Nacht nicht entdeckt. Heute gegen 12:00 Uhr wurde die Feuerwehr erneut alarmiert, um ein weiteres Feuer in unmittelbarer Nähe zu löschen.

Der Waldbrandgefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes liegt derzeit bei mittlerer bis hoher Risikostufe. Gerade Nadelholz wie Fichte ist in solchen Situationen sehr brandgefährdet. Die unter den Bäumen stehenden Gräser und Sträucher sind aufgrund der herrschenden Dürre vertrocknet und ebenfalls sehr leicht entzündlich und brennbar. Diese Brandserie ist die Dritte in den letzten 14 Tagen.

„Jeder, der bei diesen Temperaturen ein offenes Feuer anlegt oder im Wald raucht und anschließend Zigarette wegwirft, handelt nicht nur gesetzeswidrig, sondern auch grob fahrlässig gegen Tiere und Menschen“, mahnt Forstamtsleiter Christian Boele-Keimer.

Die fünf Brände konnten von der Feuerwehr schnell gelöscht werden, sodass die Flammen nicht auf die angrenzenden Nadelwälder übergriffen.

„Da ein Feuer im Wald auch schnell Auswirkungen auf die waldnahen Siedlungen haben kann, bitten wir auch unsere Waldbesuchenden um Aufmerksamkeit. Wenn Sie ein Feuer bemerken oder vermuten, melden Sie es bitte umgehend dem Notruf“, appelliert Boele-Keimer.

Die Konsequenz dieses Einsatzes sind verstärkte Kontrollen der Wälder durch das Forstpersonal des Forstamtes. Zudem wird für zukünftige Fälle eine für die Kitzrettung vorgesehene Drohne mit Wärmebildtechnik zum Einsatz kommen. Die Polizei ermittelt weiter im Brandfall des Osterwaldes.

Bilder zum Download finden Sie HIER

 Für die Presse bieten wir zu aktuellen Ereignissen und Meldungen Bilder und Texte zum Download an. Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema veröffentlicht werden, mit dem sie in Verbindung stehen und müssen mit einem ungekürzten Urheberrechtsnachweis versehen sein, wie er jeweils an den Abbildungen angeben ist.

Recommended Posts
Auto - NaturAuwald - Vegetation