Über 40 Jahre Lernen in und mit der Natur

 In Forstamt Neuenburg, Regionale Presseregion West

Waldjugendspiele im Wittmunder Wald

(Wittmund/Neuenburg) Nach zwei Jahren Coronapause und zum 47. Mal veranstaltet die Kooperative Gesamtschule (KGS) Wittmund jetzt in Kooperation mit dem Hegering Wittmund, dem Naturschutzhof Wittmunder Wald und den Niedersächsischen Landesforsten die Waldjugendspiele im Wittmunder Wald.

Bewährtes Konzept

Es ist kurzzeitig etwas wuselig zwischen den Bäumen, als rund 170 Kinder der fünften Klassen am Morgen am Naturschutzhof eintrudeln. Stationsbetreuende Eltern und Lehrer*innen stehen bereit, um die die Schüler*innen in Gruppen zu den Stationen mitzunehmen. Dann kehrt wieder Ruhe ein unter den Wipfeln des Waldes. „Wir haben zwei Parcours mit je zehn Stationen aufgebaut. Darauf werden die Gruppen verteilt. Jede Gruppe durchläuft zehn Stationen. Nach drei Stunden müssten alle fertig sein“, erklärt Schulleiter Dr. Reinhard Aulke das Prinzip der Waldjugendspiele.

Förderung durch die SDW

Diese haben Tradition. Gefördert von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald gibt es die Waldjugendspiele seit den 1970er-Jahren. „Über die Jahre wurden die Stationen thematisch erweitert. Jetzt ist eine Aktualisierung der Inhalte vorgesehen“, so Aulke. Themen der Nachhaltigkeit und des Klimawandels sollen beispielsweise ergänzt werden.

Alte und neue Stationen

Manche Stationen sind aber auch zeitlos. Wald- und Tiergeräusche erraten ist für die Kinder immer spannend. Oder das Rollenspiel zweier Lehrer, die sich über den Schutz des Waldes unterhalten und dann ihr Bonbonpapier einfach an den Wegesrand schmeißen. „Das ist Müll, der gehört nicht in den Wald“, rufen die Schüler*innen aufgeregt. Lernen durch Erleben.

Reinhard Aulke ist dankbar für die Unterstützung der Waldjugendspiele: „Ohne die Kooperationspartner, die interessierten Kolleg*innen und die engagierten Eltern wäre die Aktion nicht möglich. Wir merken es den Kindern an, wie gut ihnen dieser Tag im Wald tut. Sie lernen, aber mal ganz anders, als sonst. Und manch‘ einer entdeckt dabei Interessen und Talente an sich, von denen er noch gar nichts wusste.“

Wald hat viele Funktionen

„Wir ergänzen die Waldjugendspiele durch Stationen, die sich mit den Themen Waldarbeit und Forstwirtschaft beschäftigen. Wald erfüllt vielfältige Funktionen und ist auch Arbeitsplatz. Das ist für viele Kinder spannend“, sagt Joachim Decker vom Forstamt Neuenburg.

An diesem Vormittag hört man die Kinder im Wald immer wieder. Es summselt und brummselt hier und da. Gegen Mittag wuselt es noch einmal, als die Kinder am Naturschutzhof zusammenkommen und nach Hause fahren. Dann ist es wieder ruhig unter den Baumkronen.

Bilder (Landesforsten/Schmidt) zum kostenlosen Download finden Sie hier.

Recommended Posts
Straßenbelag - SchotterstraßeAuto - Baum Skip to content