Forstamt Seesen saniert die Schildautalstraße

 In Forstamt Seesen, Harz, Regionale Presseregion Süd

Waldweg zum Wanderparkplatz an der Neckelnberghütte gesperrt

(Seesen) Das Niedersächsische Forstamt Seesen saniert die Schildautalstraße in der Revierförsterei Neckelnberg. Die schadhafte Schwarzdecke des Waldweges wird zurückgebaut und der Forstweg erhält einen neuen Natursteinbelag. Die Schildautalstraße ist während der Bauarbeiten bis voraussichtlich 25. September voll gesperrt. Die Sanierungsarbeiten beginnen am Donnerstag, 15. September, teilen die Niedersächsischen Landesforsten mit. Zufahrten zum Waldparkplatz und der Necklenberghütte sind nicht möglich, da die Sanierung direkt an der L 516 beginnt.

Wegebaustützpunkt im Forstamt Seesen saniert alte Schwarzdecken in den Landesforsten

Der Wegebaustützpunkt der Landesforsten im Forstamt Seesen leitet die Bauarbeiten, die auf einer Länge von 250 Metern nötig sind. „Die Straße soll eine neue Fahrbahn aus wassergebundenem Naturkalkstein erhalten“, erläutert Carsten Mönkemeyer und ergänzt: „die alte teerpechhaltige Schwarzdecke wird zurückgebaut und rund 350 Tonnen Fahrbahnaufbruch umweltgerecht entsorgt. Das neue Wegebaumaterial stammt aus dem Steinbruch Münchehof“.

Carsten Mönkemeyer verantwortet als Mitarbeiter der Landesforsten die Sanierung von Schwarzdecken im Landeswald. „Für die 1000 m² große Fläche veranschlagen wir rund 25.000 Euro Baukosten“, kalkuliert Wegebau-Fachmann Mönkemeyer. Der Ingenieur hat die Firma Braunschweig aus Ildehausen mit dem Wegebau beauftragt. Das Forstamt Seesen bittet Besucher auf andere Waldparkplätze auszuweichen und die Absperrungen während der Bauphase zu beachten.

Recommended Posts
Skip to content