Forstarbeiten am Stadtrand von Herzberg

 In Forstamt Riefensbeek, Regionale Presseregion Süd

Forstamt Riefensbeek beseitigt abgestorbene Bäume an der Hüttuferstraße vom 24. 10. bis 3. 11.

(Herzberg) Eine Ampel regelt vom 24. Oktober bis zum 3. November 2022 in der Zeit zwischen 9:00 und 15:00 Uhr den Verkehr auf der Hüttuferstaße am Stadtrand von Herzberg. Das Niedersächsische Forstamt Riefensbeek fällt abgestorbene Bäume im Nahbereich der Lonauerstraße und der Hüttuferstraße. Rund 70 trockene Gefahrenbäume müssen aus dem Hang oberhalb der Straßen gefällt und aus der Böschung beseitigt werden. Geröll und lockere Steine erschweren die Arbeiten. Försterin Mona Martin koordiniert die Verkehrssicherung in der Revierförsterei Rehhagen. „Sicheres Fällen der vertrockneten Buchen und Eichen geht nur, wenn der Verkehr auf der Straße ruht. Die Ampel wird kurzzeitig auf Rot gestellt, um die Bäume bergen zu können“, erläutert die Mitarbeiterin der Niedersächsischen Landesforsten.

Betroffen ist auch der Kreuzungsbereich der beiden Straßen, die aktuell als Umleitung für Sperrungen in der Stadt Herzberg genutzt werden. Försterin Mona Martin weist Verkehrsteilnehmer auf Wartezeit an der Ampel hin: „Maximal fünf Minuten wird die Rotphase an der Ampel dauern. Pendler sollten eine mögliche Verzögerung auf ihrem Weg einplanen“, rät die Forstfrau. Sie bittet um Verständnis für die Forstarbeiten. Sie dienen letztlich der Sicherheit aller Straßenbenutzer zwischen Herzberg und Lonau sowie in Richtung Sieber.

Bilder zum Download finden Sie HIER

Für die Presse bieten wir zu aktuellen Ereignissen und Meldungen Bilder und Texte zum Download an. Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema veröffentlicht werden, mit dem sie in Verbindung stehen und müssen mit einem ungekürzten Urheberrechtsnachweis versehen sein, wie er jeweils an den Abbildungen angeben ist.

Recommended Posts
Blatt - HerbstUferzone - Vegetation