Verkehrssicherung auf Höhe der alten Oberförsterei in Neubruchhausen

 In Forstamt Nienburg, Regionale Presseregion West

L 356 teilweise gesperrt

(Neubruchhausen) Die Revierförsterei Bruchhausen-Vilsen der Niedersächsischen Landesforsten gibt bekannt, dass ab Montag, den 28.11.2022 für etwa zwei Tage Baumfällarbeiten entlang der L 356 im Bereich der alten Oberförsterei in Neubruchhausen stattfinden. Es kommt zu teilweisen Vollsperrungen der Landstraße. Im Übrigen regelt eine Ampelanlage der Verkehr.

Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde

Die betroffenen Bäume stehen entlang des Baches Hache. Im letzten Winter sind bereits einige durch Sturm gekippt. „Wir haben festgestellt, dass das Wurzelsystem dieser Bäume sehr schlecht ausgeprägt ist und die Bäume damit einen sehr unsicheren Stand haben“, erläutert Robin Fuchs, Trainee im Forstamt Nienburg den Hintergrund der Maßnahme. Weil der Wald an der Hache eine sogenannte NWE10-Fläche ist, bleiben die Bäume als Totholz liegen. NWE10 steht für Natürliche Waldentwicklung auf den 10 % der Landeswaldfläche. Die Arbeiten dienen der Vorbeugung und sind mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Diepholz abgestimmt. Die Revierförsterei bittet um Beachtung der Verkehrsregelung und Verständnis.

Bilder (Landesforsten/Schmidt) zur kostenlosen Verwendung nachstehend.

Gemäßigte Laub- und Mischwälder - DamaxnisGemäßigte Laub- und Mischwälder - Wasser

Der Baumbestand entlang der Hache gegenüber der alten Oberförsterei in Neubruchhausen.

Recommended Posts
Baum - ImmergrünBaum - Boden Skip to content