Antike Glasperlenherstellung

 In Forstamt Sellhorn, Regionale Presseregion Nordost, WPZ Lüneburger Heide

Herstellung von Glasperlen im Waldpädagogikzentrum Lüneburger Heide

(Ehrhorn) Das Walderlebnis Ehrhorn und „Agil“, das Büro für angewandte Archäologie aus Reppenstedt, bieten am Samstag, den 18. November 2023 einen Kurs zur Herstellung antiker Glasperlen an.

Den faszinierenden Werkstoff Glas gibt es seit über 5000 Jahren. Sowohl Männer, Frauen als auch Kinder schmückten sich zu allen Zeiten gern mit Glasperlen als Zeichen von Wohlstand.

In dem Kurs geht es um grundlegende Techniken der Glasperlenherstellung von der einfarbigen geformten Perle bis zur einfachen Mischglasperle „Millefiori“. Insbesondere werden Formen aus keltischen und wikingerzeitlichen Glasperlenwerkstätten, wie aus Ribe in Dänemark, aufgegriffen und hergestellt.

Veranstaltungsort: WPZ Lüneburger Heide – Walderlebnis Ehrhorn, Ehrhorn 1, 29640 Schneverdingen

 Termin: Samstag, 18. November 2023 / 10:30 bis 16:30 Uhr.

 Informationen, Anmeldung bei Agil:  telefonisch unter 04131-681706 oder unter: www.agil-online.de

 Kosten: 79,50 € inklusive Materialkosten pro Teilnehmer

Kursleitung: Harald Fricke (Archäotechniker) Agil, Büro für angewandte Archäologie im Internet www.agil-online.de

Das Walderlebnis Ehrhorn des Waldpädagogikzentrums (WPZ) Lüneburger Heide ist eine Bildungseinrichtung der Niedersächsischen Landesforsten. Es gehört zum Forstamt Sellhorn und liegt inmitten des Naturschutzgebietes Lüneburger Heide zwischen den Ortschaften Wintermoor und Bispingen. Informationen, Termine und eine Anfahrtsskizze finden Sie unter www.ehrhorn-heide.de

Beitragsbild: Glasperlenherstellung mit Archäotechniker Harald Fricke im Walderlebnis Ehrhorn (Fotos: Agil_ Büro für angewandte Archäologie)

Druckfähige Fotos zum kostenlosen Download finden Sie hier:

Für die Presse bieten wir zu aktuellen Ereignissen und Meldungen Bilder und Texte zum Download an. Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema veröffentlicht werden, mit dem sie in Verbindung stehen und müssen mit einem ungekürzten Urheberrechtsnachweis versehen sein, wie er jeweils an den Abbildungen angeben ist.

Empfohlene Beiträge
Burg Bodenteich - Schmuck