Bewirtschaften
im Forstamt Göhrde

Holzernte

Jedes Jahr ernten wir nachhaltig rund 80.000 Kubikmeter Holz – gleichzeitig wachsen in unseren Wäldern rund 100.000 Kubikmeter Holz nach. Hierbei handeln wir nach den Regeln der „Langfristigen ökologischen Waldentwicklung“ – dem LÖWE-Programm und sehen uns dem naturnahen Waldbau verpflichtet.

Die Produktpalette reicht von Brennholz, über Energieholz und Bauholz bis zu den wertvollsten und edelsten Hölzern für Möbelbau, Autoindustrie oder für Produkte des alltäglichen Lebens.

Brennholz

In Zeiten immer knapper und teurer werdender fossiler Brennstoffe nimmt auch die Nachfrage nach Brennholz deutlich zu. Wir bieten in dieser Brennholzsaison wieder Brennholz in 3 – 7 Meter-Längen am Waldweg an. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an eine unserer Revierförstereien.

Nach Absprache mit dem Förster kann es im Wald besichtigt und in einigen Förstereien bargeldlos eingekauft werden.

 

Motorsägenlehrgänge

Um Brennholz selbst werben oder am Weg schneiden zu können, ist der Nachweis eines Motorsägenkurses erforderlich.

Möchten Sie an einem Motorsägenkurs teilnehmen, wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiterin im Forstamt Göhrde.

img_holz3311
brennholzselbstwerberbgt-klein

Die Motorsägenkurse im Forstamt Göhrde können aufgrund der aktuellen Corona-Regelungen nicht stattfinden.

Termine

Revierförsterei Röthen:

24.10.2020 – Grundlehrgang – Ausbilder FWM Peter Kalesse

31.10.2020 – Grundlehrgang – Ausbilder FWM Peter Kalesse

19.12.2020 – Aufbaulehrgang  – Ausbilder FWM Peter Kalesse

 

Ausbilder: FWM Peter Kalesse:

28.12.2020 Grundlehrgang Teil I               Rfö. Röthen

16.01.2021 Aufbaulehrgang Teil II           Rfö. Röthen

06.02.2021 Grundlehrgang Teil I               Rfö. Röthen

13.02.2021 Grundlehrgang Teil I               Rfö. Röthen

20.02.2021 Aufbaulehrgang Teil II           Rfö. Röthen

 

RL8_0978

Jagd und Wild

Das Forstamt Göhrde bietet zahlreiche Jagdmöglichkeiten. Von mehrtägigen hin bis zu mehrjährigen Jagderlaubnisscheinen oder der Teilnahme an herbstlichen Gemeinschaftsjagden bestehen zahlreiche Möglichkeiten, auf Rot-, Dam-, Schwarz und Rehwild zu jagen.

Nähere Auskunft zu den Jagdmöglichkeiten erteilt Ihnen gern das Forstamt oder die Revierförstereien.