Schützen
im Forstamt Oerrel

Naturschutz im Forstamt

Auf mehr als der Hälfte der Forstamtsflächen sind besondere Schutz- und Erholungsbereiche ausgewiesen: Es gibt über 700 Hektar Naturschutzgebiete, knapp 400 Hektar Naturwälder, Waldschutzgebiete auf fast 1.700 Hektar, 970 Hektar FFH-Gebiete (Flora-Fauna-Habitat), 895 Hektar Vogelschutzgebiete und auf 125 Hektar Waldsonderbiotope.

110526_nie_0068
Borkenk- Ehrhorn ua 140

Artenschutz

Die Anlage von „Birkhuhn-Trittstein-Biotopen“ und die Renaturierung zur Durchgängigkeit der Fließgewässer „Kleine Oertze“ und „Lopau“ sind gute Beispiele erfolgreicher Naturschutzprojekte.

Besondere vorkommende Tier- und Pflanzenarten sind unter anderem Fischotter, Wolf und Wildkatze, der Seeadler, Ziegenmelker, Eisvogel, Sperlingskauz und Schwarzstorch, wie auch Pflanzen wie Bärlapp und Königsfarn.