Bewirtschaften
im Forstamt Riefensbeek

Holzernte

Jedes Jahr ernten wir nachhaltig rund 113 000 m³ Holz, überwiegend Fichtenholz. In unseren Wäldern wachsen pro Jahr und Hektar rund 8,1 m³ Holz nach, wovon wir etwa 7,9 m³ ernten.

Hierbei handeln wir nach den Regeln der „Langfristigen ökologischen Waldentwicklung“ – dem LÖWE-Programm und sehen uns dem naturnahen Waldbau verpflichtet. Pro Jahr bepflanzen wir 83 Hektar mit jungen Douglasien und Buchen, rund 95 Hektar verjüngen sich “natürlich”, in der Regel durch Aussamen der Altbäume.

Brennholz

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Revierleiter oder das Forstamt. Um Brennholz selbst werben oder am Weg schneiden zu können, ist der Nachweis eines Motorsägenkurses erforderlich.

laubner1
022_3709

Jagd und Wild

Das Forstamt Riefensbeek vergibt ein- bis dreijährige Jagderlaubnisscheine. Für die Teilnahme an herbstlichen Gemeinschaftsjagden können Jäger mit bewährten Stöberhunden eingeladen werden. Eine sonstige Jagdbeteiligung besteht nicht.

Der Luchs und die Wildkatze gehören auf der überwiegenden Forstamtsfläche zum festen Bestandteil der Wildpopulation.