Waldstück Sommer 2022

Komplex - gut

Klaus Merker
Präsident der Niedersächsischen Landesforsten.

Liebe Leserinnen und Leser,

willkommen im Wald, der dieser Tage grünt, gedeiht und erste Früchte trägt. Nehmen Sie sich die Zeit für einen Spaziergang durch den wunderschönen Sommerwald. Vielleicht begegnen Sie dabei einer Försterin auf einem Kontrollgang durchs Revier, einem Frächter bei der Holzabfuhr, einer Naturführerin. Denn unser Wald schafft Arbeit – im besten Sinne. Allein die Niedersächsischen Landesforsten beschäftigen rund 1.300 Mitarbeitende, weitere 80.000 Menschen in Niedersachsen leben vom und für den Wald: indem sie in Sägewerken, Holzmanufakturen, Waldkindergärten tätig sind.

So unterschiedlich die Menschen, ihre Tätigkeiten: Alle sind mit Herz und Verstand bei der Sache. Von ihnen und ihrer Leidenschaft erzählt dieses Waldstück, das vier der vielen Tausend präsentiert: einen Revierförster, der von seinem Alltag zwischen Waldeinsamkeit und GPS-Koordinaten erzählt. Wir sprechen mit einem Forscher, der mit Nüchternheit und Herzblut der Natur unserer Wälder auf den Grund geht, statten einem Instrumentenbauer einen Besuch ab, der Harzer Holz auf Weltbühnen bringt, und widmen uns den wohl fleißigsten Arbeiterinnen und Arbeitern des Waldes: den Wildbienen.

Viel Spaß beim Lesen – und im Sommerwald.

 

Ein Blick ins Waldstück

Die Rubriken der aktuellen Ausgabe

Förster mit Herz und Verstand

Förster mit Herz und Verstand

Einst hegten sie allein Wald und Wild. Heute sind Forstleute vielmehr Natur-Manager. Doch geblieben ist: Sie üben ihren Beruf mit Leidenschaft aus. Wie Torsten Buchholz, Revierförster in der Försterei Grünenjäger im Amt Neuhaus.

Basst schon!

Basst schon!

Holz aus den Landesforsten wird zu Dachstühlen, Möbeln – und feinen Instrumenten verbaut: Einige der weltbesten E-Bässe stammen aus einer kleinen Werkstatt in Clausthal-Zellerfeld und sind gefertigt aus Harzer Holz. Um ihm schöne Töne zu entlocken, bedarf es Handwerkskunst und Herzblut. Ein Besuch beim Bassmacher Gerald Marleaux.

Rettet die Bienen

Rettet die Bienen

Maskenbiene, Seidenbiene, Waldschenkelbiene: Die Honigbiene, deren süßer Honig sich in allerhand Köstlichkeiten verwandeln lässt, hat hunderte fleißige Verwandte. Höchste Zeit, siekennenzulernen – und sich um sie zu kümmern, findet die Landesforsten-Stiftung »Zukunft Wald«.

 Die Sachen mit den Bienchen

Die Sachen mit den Bienchen

Bienen Mobile, Tiny-House für Insekten, Bienenwachstücher oder Wabenpinnwand... Hier wird gebastelt!

Man kann dem Wald vertrauen

Man kann dem Wald vertrauen

Nichtstun und zuschauen – so lässt sich die Natur unserer Wälder am besten verstehen. Vor genau 50 Jahren begannen darum auch die Landesforsten damit, Wälder auszuweisen, in denen sie die Natur sich selbst überlassen.

NEUGIERIG GEWORDEN?

Das Waldstück - Ausgabe Sommer 2022

Making of "Waldstück-Shooting"

PART 2

Türkis m - Schriftart

PART 1

PART 3

Türkis m - Schriftart
Skip to content