Die Wälder Nordwest - Amerikas

Auf dem Indianerpfad beginnen Sie Ihre Reise entlang der Pazifikküste im Riesen- Mammutbaumwald mit den größten Bäumen der Welt, der in Einzelpopulationen an der Südwestseite der Sierra Nevada wächst.

Wälder Nordwest-Amerikas
Wälder Nordwest-Amerikas

Anschließend können Sie seinen Verwandten den Küsten-Mammutbaum bestaunen, der in den küstennahen Gebirgen mit nebelfeuchtem Klima nördlich von San Francisco sein natürliches Verbreitungsgebiet hat. Der Weg schlängelt sich weiter der Nordwest-Küste Kaliforniens entlang bis hin zum südöstlichen Alaska. Hier gedeihen aufgrund des immensen Niederschlags von 3600 mm im Jahr die massenreichsten Nadelwälder der Welt, vorwiegend bestehend aus Hemlocktanne, Sitka- Fichte, Douglasie, Lebensbaum und Küstentanne.

Lassen Sie die Küsten- und Kaskadengebirge hinter sich. Sie haben das „Große Becken“ mit seiner Prärie und seinen Halbwüsten durchquert und erreichen nun die Rocky Mountains, wo Sie auf den ärmeren und trockeneren Hangstandorten auf die in dieser Region weit verbreitete Gelbkiefer treffen.

Wälder Nordwest-Amerikas
Wälder Nordwest-Amerikas

Zum Ende der Tour erreichen Sie wieder die Sierra Nevada, in der Sie deren vielfältige Waldgesellschaft, bestehend aus Mammutbaum, Kolorado-Tanne, Weihrauchzeder und Drehkiefer, bewundern können.