Unsere Jagdangebote

  1. Home
  2. >
  3. Bewirtschaften
  4. >
  5. Jagd und Wild
  6. >
  7. Jagdangebote in den NLF

Jagen in den Niedersächsischen Landesforsten

Bereits jetzt erlegen Mitjägerinnen und Mitjäger rund drei Viertel der Jahresstrecke in den Landesforsten.

Unsere Forstämter bieten dafür attraktive Jagdmöglichkeiten: von der Teilnahme an Bewegungsjagden im Winterhalbjahr über Jagderlaubnisscheine mit Laufzeiten von drei Tagen bis zu drei Jahren hin zur längerfristigen Verpachtung von Jagdbezirken – unsere Forstämter helfen Ihnen gern direkt weiter.

Übrigens: Für Jungjägerinnen und -jäger als auch Führerinnen und Führer von Stöberhunden bieten wir in manchen Forstämtern besonders attraktive Bedingungen!

Wir verlangen von allen Jägerinnen und Jägern die Verwendung bleifreier Büchsenmunition, den Status als kundige Person im Sinne der Wildbrethygiene sowie einen jährlichen Schießübungsnachweis.

Jagdpachtangebote 2019

Die Niedersächsischen Landesforsten verpachten in 2019 folgende Jagdbezirke nach schriftlichem Meistgebot

FAQ Jagd

Ich möchte in den Landesforsten jagen. An wen kann ich mich wenden?

Etwa 75% der Strecke wird im Durchschnitt der vergangenen Jahre von Mitjägerinnen und Mitjägern erlegt. Dies geschieht vor allem bei den Bewegungsjagden in den Herbst- und Wintermonaten, aber auch im Rahmen von mehrtägigen bis mehrjährigen Jagderlaubnisscheinen oder der Jagdverpachtung. Wenn Sie Interesse an Jagdmöglichkeiten in den Niedersächsischen Landesforsten haben, wenden Sie sich bitte an ein Forstamt in Ihrer Nähe. Voraussetzung für die Beteiligung ist ein Schießübungsnachweis, der Nachweis über den Status als „kundige Person“ im Sinne der Wildbrethygiene sowie der ausschließliche Einsatz bleifreier Munition.

Warum jagen die Landesforsten?

Wild ist untrennbar mit dem Lebensraum Wald verbunden und nimmt bei dessen nachhaltiger Bewirtschaftung eine zentrale Bedeutung ein.

Mit der Jagd schaffen und erhalten wir waldverträgliche Schalenwildbestände. Die Verjüngung der Waldbaumarten muss weitgehend ohne Schutzmaßnahmen gelingen. Dadurch stellen wir sicher, dass unsere Wälder auch in Zukunft Nutz-, Schutz-, und Erholungsfunktion optimal erfüllen. Mit der Jagd verfolgen wir daher in erster Linie waldbauliche Ziele.

Welche Wildarten leben in den Landesforsten?

In unseren Wäldern sind nahezu alle heimischen Schalenwildarten beheimatet. Darüber hinaus kommen zahlreiche andere Wildarten vor, zu denen auch Luchs und Wildkatze zählen.

Welche Leistungen muss ich für den Schießnachweis erbringen?

Für die Beteiligung an der Betriebsjagd ist der Nachweis der jährlich mindestens einmalig erfolgreichen Teilnahme am jagdlichen Übungsschießen Pflicht. Als erfolgreiche Teilnahme gilt die Erfüllung der Anforderungen der LJN-Keilernadel:

  • 5 Schuss in einem hochwildtauglichen Kaliber auf den laufenden Keiler, wovon zwei Schüsse in den Ringen sein müssen – nach hinten aber mindestens im 5er Ring.
  • Alternativ dazu 20 Schüsse in einem hochwildtauglichen Kaliber, die hintereinander auf den laufenden Keiler oder entsprechende Ziele im Schießkino abgegeben werden müssen.

Schießnachweis-Karten sind bei den jeweiligen Forstämtern erhältlich. Wir akzeptieren gleichwohl Nachweise andere Institutionen und Verbände.