Wir über uns

im Forstamt Sellhorn

Die Waldflächen des Forstamtes Sellhorn liegen in den Landkreisen Lüneburg, Harburg und im Heidekreis. Sie bilden drei Flächenschwerpunkte: Im Umkreis der Stadt Lüneburg, in den Harburger Bergen und im Naturschutzgebiet Lüneburger Heide. Außerdem betreut das Forstamt 18 Genossenschaften mit zusammen 520 Hektar Fläche.

Rund 1/3 der Fläche ist mit Laubbäumen und rund 2/3 mit Nadelbäumen bewachsen. Kiefernwälder, die aus der Aufforstung von Heideflächen im 19. Jahrhundert hervorgegangen sind., nehmen eine vorherrschende Stellung ein. Jedes Jahr werden im Forstamt Sellhorn rund 73 000 Kubikmeter Holz nachhaltig geerntet. Gleichzeitig wachsen in den Wäldern des Forstamtes rund 100 000 Kubikmeter Holz nach. Neben der nachhaltig und ökologischen betriebenen Forstwirtschaft, werden noch viele weitere Aufgaben durch das Forstamt Sellhorn wahrgenommen. Dazu zählen:

  • Jagdbetrieb,
  • Liegenschaftsbewirtschaftung
  • Naturschutz
  • Waldpädagogik und Tourismus im Waldpädagogik Zentrum (WPZ) Lüneburger Heide,
  • Naturdienstleistungen,
  • Träger öffentlicher Belange,
  • Sitz des regionalen Pressesprechers.

Außerdem gehören die beiden Friedwälder Lüneburger Heide und Ostheide-Barendorf zum Forstamt.

Außerdem sind im Forstamt Sellhorn die beiden FriedWald-Standorte „Lüneburger Heide“ bei Bispingen und „Ostheide“ bei Barendorf zu finden.

Ansprechpartner im Forstamtsbüro

Revierförstereien

Skip to content