Erleben
im Forstamt Sellhorn

Unterwegs in der Heide

Mit der Lage der Waldflächen des Forstamtes Sellhorn im Ballungsraum Hamburg – Lüneburg, dem touristischen Schwerpunkt Lüneburger Heide und dem Regionalpark Rosengarten kommt der Erholungsnutzung eine besondere Bedeutung zu. Hierbei ist die gleichberechtigte Berücksichtigung aller Freizeitnutzungen von der ruhigen Waldwanderung über das Reiten und Kutschenfahrten bis hin zum Mountainbiking eine besondere Herausforderung.

Waldpädagogik Lüneburger Heide

Im Vordergrund steht, den Menschen den Wald als Erholungsraum, Nutzungsquelle des nachwachsenden Rohstoffes Holz und als Lebensraum vieler Arten erlebbar zu machen.

Als besondere Einrichtung hierfür unterhält das Forstamt das Waldpädagogikzentrum (WPZ) Lüneburger Heide. Hier können Schülerinnen und Schüler den Wald hautnah erfahren.

Das WPZ ist mit seinem Walderlebnis Ehrhorn gleichzeitig eins von elf Naturtalenten der Niedersächsischen Landesforsten.

jwh_ehrhorn_fotoa_07
p1000662_-_komprimiert

Walderlebnis Ehrhorn

Hier erfährt man viel Wissenswertes rund um den Wald und seine Bewohner. Das Insektendorf, das Formicarium und der Bienenzaun laden zum Verweilen und Staunen ein. Eingebettet in die urige Landschaft der Ehrhorner Dünen, unter uralten Hofeichen stehen das alte Bauernhaus aus dem Jahr 1650 und daneben die schmuck gestaltete WaldKräuterey mit ihrem Imbiss und den Kräuterprodukten zum Mitnehmen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Walderlebnis Ehrhorn