Erleben
im Forstamt Unterlüß

Im Naturpark Südheide

Große Waldflächen des Forstamtes Unterlüß liegen im Naturpark Südheide und haben für die Erholungsnutzung eine große Bedeutung.

1964 wurde der 480 km² große Naturpark Südheide gegründet. Träger ist der Landkreis Celle. Der Park ist fast gänzlich als Landschaftsschutzgebiet geschützt. Zehn Naturschutzgebiete und die großflächigen Teile des Naturparks, die zum europäischen Schutzgebietssystem Natura 2000 gehören, sichern die wichtigsten Bereiche für den Naturschutz. Allein diese Schutzgebiete nehmen 22 % des Naturparks ein.

Erleben Sie die sanfte Hügellandschaft des Naturparkes Südheide mit ausgedehnten Wäldern, durchzogen von hunderten Kilometern gut ausgeschilderter Wege für Wanderer, Fahrradfahrer und Reiter.

Borkenk- Ehrhorn ua 140
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Waldpädagogikzentrum Ostheide

Südlich von Unterlüß, mitten im 6.000 ha umfassenden Lüßwald, landschaftlich reizvoll und fernab jeglichen Verkehrs liegt die waldpädagogische Umweltbildungsstätte Haus Siedenholz. Zusammen mit dem Haus Oerrel (bei Munster) sowie einer Funktionsstelle für „Halbtages- und Tagesveranstaltungen im Bereich forstliche Umweltbildung“ ist es Teil des Waldpädagogikzentrums (WPZ) Ostheide. Das Haus Siedenholz ist in einem ehemaligen Forsthaus aus dem Jahre 1818 angesiedelt. Im Jahr 1996 ist es durch umfangreiche Renovierungsmaßnahmen in den jetzigen Zustand versetzt worden.

Ihr Ansprechpartner im WPZ Ostheide ist Welf Einhorn.