Bewirtschaften
im Forstamt Oerrel

Holzernte

Nachhaltiges Wirtschaften bestimmt unser Handeln. Wir sehen uns dem naturnahen Waldbau verpflichtet und handeln nach den Regeln des LÖWE-Programms (Langfristige ökologische Waldentwicklung).

Die weit gefächerte Produktpalette unseres geernteten Holzes reicht vom edelsten Wertholz für Furniere im Möbelbau und in der Autoindustrie und der Produktion von Artikeln des alltäglichen Lebens, über Bauholz für unsere regionalen mittelständischen Sägewerke und Tischlereien, den Export nach Asien, die Rohstoffversorgung der Großsägewerke und der Holzwerkstoffindustrie und Energieholz bis zur Versorgung der örtlichen Bevölkerung mit Brennholz.

Brennholz

In Zeiten immer knapper und teurer werdender fossiler Brennstoffe nimmt die Nachfrage nach Brennholz deutlich zu. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Revierleiter oder das Forstamt.

Um Brennholz selbst werben oder am Weg schneiden zu können, ist der Nachweis eines Motorsägenlehrganges erforderlich. Möchten Sie an einem Motorsägenlehrgang teilnehmen, wenden Sie sich bitte an Frau Ellen Byng im Forstamtsbüro, Mo-Fr 08.00 – 13.00 Uhr.

brennholzselbstwerberbgt-klein
RL8_0978

Jagd und Wild

Das Forstamt Oerrel bietet zahlreiche Jagdmöglichkeiten. Von mehrtägigen bis hin zu mehrjährigen Jagderlaubnisscheinen oder der Teilnahme an herbstlichen Gemeinschaftsjagden bestehen unterschiedlichste Möglichkeiten, auf Rot-, Schwarz- und Rehwild zu jagen.

Nähere Auskunft zu den Jagdmöglichkeiten oder dem Verkauf von Wildbret erteilt gerne Frau Karolin Hinz im Forstamt, Mo-Fr 08.00 – 13.00 Uhr.