Waldpädagogikzentrum Ostheide

WPZ Ostheide - Haus Oerrel

Waldpädagogikzentrum Ostheide

Im Rahmen der zum 01.01.2010 wirksamen Neuorganisation der Umweltbildung in den Niedersächsischen Landesforsten sind u. a. die Waldpädagogikzentren (WPZ) entstanden. Das Haus Oerrel bildet mit dem Haus Siedenholz (bei Unterlüß) sowie einer Funktionsstelle für „Halb- und Tagesveranstaltungen im Bereich forstliche Umweltbildung“ nunmehr das WPZ Ostheide.

 

Das Haus Oerrel ist weiterhin dem Niedersächsischen Forstamt Oerrel zugeordnet, welches rund 15.000 ha bewirtschaftet. Mitten in diesem Gebiet in der Lüneburger Heide befindet sich der kleine Ort Oerrel mit der Einrichtung. Die landschaftlich reizvolle Umgebung ist geprägt von abwechselungsreichen Heide- und Waldflächen.

 

Unsere Angebote:

 

An Wochenenden, Feiertagen, während der niedersächsischen Ferien oder im Winter kann das Waldpädagogikzentrum samt Außengelände als Selbstversorgerhaus angemietet werden (Mindestbuchungszeitraum: 2 Übernachtungen).

     

Lage:

Einen Lageplan finden Sie auf unserem Hauseintrag bei gruppenhaus.de. Bitte dafür den unten aufgeführten Link klicken und dort dann über Googlemaps eine entsprechende Darstellung auswählen.

http://www.gruppenhaus.de/wpz-ostheide-haus-oerrel-oerrel-hs1946.html

 

Klimaschutz - wir reden nicht nur , wir setzen um! 

Wir haben unser Haus in den letzten Jahren konsequent Ressourcen schonend optimiert. Dazu gehört:

 

- Umstellung der Heizung auf eine vollautomatisierte Holzhackschnitzelheizung im Herbst 2008. Die Heiz-Energie wird somit CO²-neutral aus dem im Forstamt produzierten nachwachsenden Rohstoff Holz erzeugt.

- Seit 2006 beziehen wir unseren Strom von einem sog. Ökostromanbieter, somit ebenfalls CO²-neutral.

- Das Haus wurde in den letzten Jahren wärmegedämmt (Zellulose-Flocke in den Zimmerdecken, alte Fenster und Türen ausgetauscht)

- Wo möglich und sinnvoll, Umrüstung auf Energiesparlampen

- Toilettenspülung, Wasserhähne und Duschen mit Spar-/Stoppeinrichtungen

 

"C2O" = "Change to Outlive"

Unser Klimaschutzprogramm "Change to Outlive" steht frei übersetzt für "Verändere Dein Verhalten, um zu überleben!"

Mit diesem Bildungsprojekt wollen wir BNE-orientiert unseren Schülern während des 12-tägigen Jugendwaldeinsatzes das Thema "Klimawandel und welche Rolle spielt dabei unser eigenes Verhalten?" näher bringen. BNE steht dabei für Bildung für Nachhaltige Entwicklung.

Mehr zum Projekt unter Jugendwaldeinsatz

Das Projekt ist im März 2010 durch die Jury des Nationalkomitees der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" als offizielles deutsches Dekadeprojekt für den Zeitraum 2010/2011 ausgewählt worden.  

 

 

Ein starkes Team

 

Die "Haus-Mannschaft" besteht aus einem Förster als Leiter, zwei Wirtschafterinnen, ein bis zwei FÖJ-lerInnen (= Freiwilliges Ökologisches Jahr) und 4-5  Forstwirten oder Waldarbeitern als Vorarbeiter bei den Waldeinsätzen.

 

Informationen zum Freiwilligen Ökologischen Jahr finden Sie hier: Einsatzstellenbeschreibung

  |  

Online-Buchung

Zum Buchungskalender für

Jugendwaödeinsätze,

Projektklassenfahrten,

Erlebnisklassenfahrten

 

Für waldpädagogische Kurzzeit- und Tagesangebote

sowie weitere Aufenthalte wenden Sie sich bitte direkt

an die Waldpädagogikzentren. 

Kontakt

 

Waldpädagogikzentrum Ostheide

- Haus Oerrel

Schweriner Straße 1

29633 Munster-Oerrel

Tel.: 05192-4299

Fax: 05192-886958

E-mail: WPZ.Ostheide-Oerrel(at)nfa-oerrel.niedersachsen.de

 

Ihr Ansprechpartner: Stefan Heidecke