Waldführung auf Plattdeutsch

 In Forstamt Sellhorn, Regionale Presseregion Nordost

Erste plattdeutsche Waldführung in der Revierförsterei Rosengarten

(Rosengarten) Für die Ohren einiger Waldbesucher waren am 11. September dieses Jahres ungewohnte Wortfetzen, einer Fremdsprache gleich, im Wald nahe der Revierförsterei Rosengarten zu vernehmen.  Zehn Teilnehmer des von der Volkshochschule (VHS) Bergedorf angebotenen Kurses  „Plattdüütsch Krink“ haben ihre Sprachkenntnisse bei einer von den Niedersächsischen Landesforsten angebotenen plattdeutschen Waldführung vertieft.

Die Kursleiterin bei der VHS, Annegret Grant und einer der Kursteilnehmer, Victor Steinmann, stellvertretender Forstamtsleiter des Forstamtes Sellhorn hatten die Idee zu dieser Waldführung auf platt. Bernd Westphalen, Leiter der zum Forstamt Sellhorn gehörenden Försterei Rosengarten war sofort bereit, die Führung durch sein Revier zu organisieren, selbstverständlich auf platt. „Auch wenn mein Plattdeutsch etwas eingerostet ist, weil ich es viel zu selten spreche, macht es mir Spaß, die Besonderheiten und kleinen Geschichten, die sich in dem mir anvertrauten Wald verbergen, mit anderen zu teilen. Wenn ich dabei, die mir eigentlich seit Kindheit vertraute Sprache, mal wieder üben kann, umso besser“ freut sich Bernd Westphalen.

Die „Plattsnacker“ haben bei herrlichem Spätsommerwetter viel erfahren. Geschichtliches über sogenannte Wölbäcker, wellenförmige Bodenstrukturen, über Grenzmarkierungen, durch Graben und Wall und Bombentrichter aus dem Zweiten Weltkrieg. Alle diese markanten Veränderungen am Boden wurden durch den Schutz des Waldes selbst über Jahrzehnte oder sogar Jahrhunderte konserviert und sind heute noch deutlich erkennbar. Bestaunt wurden auch skurrile Baumformen, besonders alte und dicke Bäume, tote, stehende Bäume voller Leben oder einfach nur herrliche Waldbilder.

Annegret Grant schwärmt: „Wer Lust und Spooß an de plattdütsche Sprok het weer hier genau richtig. Wii hebt veel öber de Holt vör use Huusdöör lehrt und een beten Appeldwatsch weer ook dorbi. Wi kaamt geern wedder. Vör all de Hochdüütschen, ick kann dat okk opp hochdüütsch seggen: Für alle, die nur Hochdeutsch sprechen, kann ich das auch auf Hochdeutsch sagen. Wer Lust und Spaß an der plattdeutschen Sprache hat, war hier genau richtig. Wir haben viel über den Wald vor unserer Haustür gelernt und ein bisschen „Albernes“ war auch dabei. Wir kommen gerne wieder“.

Beitragsbild: Teilnehmer an der plattdeutschen Waldführung im Wald der Försterei Rosengarten. Bild 1: Ganz links im Bild Victor Steinmann, 2. von links Bernd Westphalen Bild 2: Links Victor Steinmann;  3. von links Annegret Grant (Fotos: Niedersächsische Landesforsten)

Bilder zum kostenlosen Download finden Sie hier:

Für die Presse bieten wir zu aktuellen Ereignissen und Meldungen Bilder und Texte zum Download an. Die zum Download angebotenen Fotos dürfen nur gemeinsam mit der Pressemitteilung oder dem Thema veröffentlicht werden, mit dem sie in Verbindung stehen und müssen mit einem ungekürzten Urheberrechtsnachweis versehen sein, wie er jeweils an den Abbildungen angeben ist.

Empfohlene Beiträge
Waldforum Riddagshausen - Walderlebnis EhrhornBaum - Dschungel M